Einfach Gestalten.

Einfach Vereinen.

Einfach Schützen.

Einfach Bewegen.

Einfach Leben.

Einfach Schaffen.

Einfach Fördern.

Über uns

Einfach machen. Einfach zusammen.

Generation AUX. Ein Verein für AugsburgerInnen, von AugsburgerInnen. Ob Kreative, Voranbringer, Engagierte, Schaffer oder kurzum Vielfaltgestalter - ein bunter Mix aus Augsburg-Lovers, die etwas bewegen wollen. EINFACH machen, einfach MACHEN! Wir möchten uns engagieren, wir wollen gestalten und voranbringen. Und das in den unterschiedlichsten Bereichen, auf die unterschiedlichste Art und Weise. Wir möchten Menschen zusammenbringen und gemeinsam Neues entwickeln. Möglichkeiten schaffen. Chancen nutzen. Herausforderungen lösen. Einfach machen ... für Augsburg.  

Im Verein Generation Aux treffen und vernetzen sich Menschen, die in Augsburg "machen" möchten. Einige sind dabei, die schon "gemacht" haben. Die einen groß. Die anderen klein. Manche kreativ. Aber alle irgendwie mit Spaß. Manche haben einfach eine Idee und möchten diese zum Leben erwecken. Die Philosophie hinter Generation Aux ist es, gemeinsam mehr zu erreichen.

Die unterschiedlichen Fähigkeiten, Erfahrungen oder Netzwerke zusammen zu bringen. Was der eine noch lernen muss, kann der andere. Manche wissen, wo sie fragen müssen, für andere ist dieses "connecten" der Schlüssel zu ihrer Idee. Kurz und knapp: "Machen" in Augsburg klappt dann am besten, wenn man gemeinsam macht. Dann entstehen die Projekte, die unsere Stadt so liebens- und lebenswert machen. Die Ideen, die wir in den nächsten Jahren in und mit Augsburg verwirklichen möchten. Mach mit. Wir wollen eine Generation sein, die Augsburg prägt und lebt – die Generation AUX.

 

Der Verein

Gemeinsame Interessen stehen im Vordergrund

Wir heißen Generation Aux. Nicht weil wir alle gleich alt sind. Wir heißen Generation Aux, weil dies für eine positive „AugsburgDenke“ steht. Wir lieben diese Stadt und wir wissen, was Augsburg hat und kann.  Augsburg ist Bundesliga – im Fußball und darüber hinaus. Generation Aux ist eine Haltung für die Stadt und ihre Stärken. Generation Aux will möglichst viele Menschen motivieren, sich für Augsburg zu engagieren. Auf unterschiedlichste Art und Weise: Mit Charity-Aktionen zugunsten derjenigen, für die das Leben in Augsburg nicht ganz so schön ist, der Entwicklung von Ideen und Konzepten, die das Leben in Augsburg noch besser, die Wirtschaft stärker oder Mobilität nachhaltiger machen oder mit Events und Veranstaltungen, auf denen wir unserer Stadt noch mehr erleben.

Im Jahr 2020 treten wir bei der Kommunalwahl an. Warum? Weil wir davon überzeugt sind, dass politisches Engagement ein wichtiger Teil des bürgerschaftlichen Engagements ist. Das eine funktioniert nicht ohne das andere. Gesellschaftliche Herausforderungen sind „Projekte“, deren Lösung alle angeht. Nicht nur die „Politik“. Lange Rede kurzer Sinn: Politik braucht Ideen und pragmatische Lösungsansätze. Und Ideen und Umsetzung brauchen die Politik. Die Idee von Generation Aux ist: Beides verbinden!

 

Themengebiete

Das beschäftigt uns

Generation Aux hat kein klassisches Wahlprogramm. Warum? Weil wir keine Partei sind. Uns geht es um Ideen und deren Umsetzung. Wir agieren nicht ideologisch, wir erarbeiten konkrete Lösungen. Und ja klar, auch wir sind für günstigen Wohnraum, mehr Fahrradwege, schönere Schulen, viele Kindergartenplätze oder einen möglichst günstigen, am besten kostenlosen ÖPNV. Aber wir fordern es nicht einfach oder schreiben es in ein Programm. Uns geht es bei jeder Idee darum dass sie realistisch ist. Wie man sie konkret umsetzt. Wer dafür ins Boot muss. Wie sie finanziert wird und von wem. Und natürlich, wie lange es dauert, bis aus der Idee Realität wird. Uns ist wichtig: Einfach machen!

 

Soziales

... hierunter subsumieren wir alle sozialen Themen und Projekte, wie „günstigen Wohnraum“, Kindergarten- oder Pflegeplätze. Aber genauso Ideen aus Kultur- und Sport oder der „bürgerfreundlichen Verwaltung“. Denn auch, wenn diese Themen in der politischen Debatte traditionell meist getrennt werden, am Ende tragen all diese Dinge immer dazu bei, dass wir gemeinsam Schöner Leben.

Wirtschaft & Bildung

Gutes Arbeiten ist für uns nicht nur Fragen von Gründungsinfrastruktur, Gestaltung des wirtschaftlichen Strukturwandels oder der Innenstadt und des Einzelhandels. Sondern für uns gehören hierzu auch alle Fragen der Bildung. Denn auch wenn wir lernen oder uns qualifizieren ist es am Ende für uns wichtig, so zu arbeiten, dass es für uns erfüllendes, also auch Gutes Arbeiten ist.

Mobilität

... heißt bei uns Besser Ankommen. Warum? Natürlich möchten auch wir eine möglichst nachhaltige und umweltverträgliche Mobilität. Wir möchten aber auch nichts verteufeln und respektieren, dass manchmal die eigentlich schlechtere Option, im konkreten Fall vielleicht der sinnvollere Weg ist. Am Ende geht es um clevere Lösungen, wie wir die unterschiedlichen Optionen für das Ziel kombinieren, das jede oder jeder einzelne von uns hat, auch wenn es vielleicht für jede und jeden etwas anderes bedeutet.

Kultur

Kultur ist mehr als Staatstheater und Festival. Kultur ist, was Städte lebenswert und attraktiv macht, ist Rückversicherung und Kit unserer diverser werdenden Gesellschaft. Wir denken nicht in Schubladen wie Hoch-, Sub- oder Popkultur, sondern in Projekten Institutionen und Initiativen, die unsere Stadt besser und lebenswerter machen oder zum Denken anregen. Kulturelle Stadtentwicklung heißt Un-Orte oder Leerstände zu bespielen und attraktiv zu machen bspw. Interventionen mit bespielter Temporärarchitektur in Stadtteilen. Auch Infrastrukturprojekte in der Kultur müssen im Hinblick auf Stadtentwicklung und Wechselwirkung mit der Umgebung und dem Stadtteil gedacht werden – ebenso müssen sich gesellschaftlicher Wandel und Digitalisierung auch in der Kultur niederschlagen.

Finanzen

Mehr Finanzen. Dazu würde keiner „nein“ sagen. Die große Frage ist aber, wie wir das als Stadt erreichen. Wie können wir all die Dinge verwirklichen, die sich alle wünschen? Mehr Fahrradwege, schönere Schulen, kostenloser ÖPNV. Dinge, die wir alle wollen. Aber wie können wir es finanzieren? Wir sind davon überzeugt, dass wir mit mehr „out of the box“-Denken und dem Ignorieren von Lobbygruppen mehr Finanzmittel für Stadt und Allgemeinheit zur Verfügung haben. Und so unsere Wünsche und Ziele Realität werden können. Wie das geht? Unsere Projekte hierzu findet ihr in diesem Themenblock.

Ökologie

Rücksichtsvoll Handeln ist für uns das, was gemeinhin als „ökologisch“ oder „nachhaltig“ bezeichnet wird. Runtergebrochen geht es für uns dabei, Rücksicht auf die Natur und auf nachfolgende Generationen zu nehmen. Aber auch auf unsere Mitmenschen. Toleranz, Vielfalt, Nachhaltigkeit sind für uns keine Worthülsen, sondern wichtiger Bestandteil unserer Projekte und Ziele.

Wohnen

Klar. Alle möchten günstigen Wohnraum. Wir auch. Die Frage des „Wohnen“ ist aber mehr. Die Wahrheit liegt oft „out oft he box“. Wie planen wir Quartiere? Wo bauen wir? Oder wie ist das Zusammenspiel zwischen Individuum und Gemeinschaft? Letztlich alles Fragen von Schöner Leben. Dort findet ihr auch unsere Projekte hierzu.

Unsere Projekte

Na. Neugierig?

Ein gutes Netzwerk ist die notwendige Grundlage jedes erfolgreichen Projektes und Austausch die notwendige Konstante, um mit wechselhaften Bedingungen schritthalten zu können. All unsere Projekte wollen unser Leben in Augsburg verbessern und uns näher zusammenbringen.

Möchtest Du aus einer Idee ein Projekt entstehen lassen oder bei einem Projekt Dich und deine Erfahrungen mit einbringen, dann schicke uns dein Projektsheet!

Superblocks

Mobilität

Superblocks sind eine urbane Innovation, die durch Umstrukturierung von Stadtraum kohlenstoffarme Mobilitätspraktiken stärkt.

LOVE YOUR NEIGHBOUR

Soziales

Hilfe in schwierigen Lebensphasen. Verteilung von Liebe, Wertschätzung und Care-Paketen von Augsburgern für Augsburger. 

Letzte Meile / City-Hub

Wirtschaft & Bildung

2018 wurden in Deutschland über 3,5 Millionen Pakete ausgeliefert. Viele können ihre Pakete nicht selbst entgegennehmen. Um die Paketzusteller und den...

Die Liste

  1. Raphael Brandmiller
  2. Lena Gronde
  3. Christoph Steinle
  4. Raimund Seibold
  5. Burak Kücük
  6. Igor Dordevic
  7. Fabian Kappe
  8. Sandra Haas
  9. Wolfgang Schimpfle
  10. Lisa Giese
  11. Michael Brandmiller
  12. Oliver Munding
  13. Elisabeth Gronde
  14. Ruth Spitzer
  15. Dennis Preiter
  16. Felix Baptist
  17. Michael Klein
  18. Kerstin Woinowski
  19. Judith Graziadei
  20. Fabian Qetaj
  21. Naila Malke
  22. Danny Schmolke
  23. Frank Gödicke
  24. Francisco Ruiz-Echarri Laguna
  25. Andreas Klein
  26. Karin Mausz
  27. Maximilian Szlavik
  28. Max Gerblinger
  29. Brian Klotz
  30. Maximilian Thürl
  31. Christoph Domberger
  32. Xenia Lesti
  33. Matthias Obermeyer
  34. Daniel Jall
  35. Franziska Herzberger
  36. Peter Cermak
  37. Wael Mahmoud
  38. Chris Heller
  39. Erika Dieminger
  40. Markus Kurz
  41. Stefan Bonengel
  42. Josua Janda
  43. Benedikt Schiedermaier
  44. Sandra Hirschbolz
  45. Chiara Zillich
  46. Simon Kriener
  47. Robert Leitenmaier
  48. Franziska Leichte
  49. Vivian Rady
  50. Daniel Gibisch
  51. Alexander Ferstl
  52. Dr. Julian Kienberger
  53. Laura Eder
  54. Sabrina Weiss
  55. Jonathan Kreuzer
  56. Christian Fleck
  57. David Wojcik
  58. Amadeus Schumacher
  59. Athanasios Lasos
  60. Michael Kamm

Team

Einige Köpfe hinter Generation AUX e.V.

Generation Aux ist ein Teamprodukt. Nur gemeinsam können wir unsere Ideen, Visionen und Ziele für unsere Stadt umsetzen. Viele unterschiedliche Kompetenzen, Erfahrungen und Fähigkeiten treffen sich bei Generation Aux. Ihr wollt wissen wer und was? Das seht ihr hier:

Christoph Elwert

Burak Küçük

Jenny Juchem

Max Gerblinger

Raphael Brandmiller

Raimund Seibold

Amadeus Schumacher

Christoph Steinle

Lena Gronde

Fabian Kappe

Sandra Haas

Michael Brandmiller

Danny Schmolke

Christoph Domberger

Jonathan Kreuzer

Husain Mahmoud

... und viele mehr

Mitmachen

Ich will auch...

Generation AUX ist ein gemeinnütziger Verein und für jede(n) offen. Falls wir Dein Interesse geweckt haben und du gerne Teil von Generation AUX werden willst, dann kannst Du entweder zu einem unserer Stammtische kommen oder auch hier direkt Mitglied werden.
Einfach Mitgliedsantrag herunterladen, ausfüllen und an hallo@generation-aux.de schicken.

Schritt 1

Say Hello – bei unserer regelmäßig stattfindenden Stammtischen bist Du jederzeit herzlich eingeladen. Komm einfach vorbei.

Schritt 2

Mitglied werden. Egal ob es nur der Austausch oder die Konkretisierung eines bestimmten Projektes ist. Wir freuen uns über jeden neuen Mitgliedsantrag.

Schritt 3

Wie kann die Generation AUX dich mit deinem Projekt unterstützen? Wir beraten und unterstützen Dich gerne von der Konzeptionierung bis hin zur Konkretisierung. Dafür einfach den Projektantrag herunterladen und an hallo@generation-aux.de schicken.

Termine

Aktuell keine Veranstaltungen

Sobald Termine für zukünftige Veranstaltungen bekannt sind, werden wir sie hier veröffentlichen. Schau einfach wieder vorbei, um auf dem Laufenden zu bleiben!

Schau was wir machen